Innere & Äußere Natur - Traumzeit - Vernissage

Zeit:
Am 11.02.2018, 16:00 Uhr
Ort:
Kulturgießerei, An der Reihe 5
Preise:
Eintritt frei

 

Die Ausstellung in der Kulturgießerei Schöneiche präsentiert einen Teil der 2016 eröffneten Wanderausstellung in den Stadtwerken Strausberg. Intuitiv gemalte Bilder und Naturfotografien bilden eine Einheit.
Für die Künstlerin kommt es beim Malen nicht auf detailgetreue Abbildungen an, sondern auf Gefühle und Stimmungen. Im „Hier und Jetzt“ läßt sie intuitiv die Farben auf Papier oder Leinwand fließen. So entsteht das, was auf natürliche Art entstehen möchte. Dabei verändern sich die Techniken von selbst, die Künstlerin ist in diesen Augenblicken nur Beobachterin.

In der Kulturgießerei werden Dot Paintings und Naturfotografien zu sehen sein.
Die Dot Painting – Methode (Punktmalerei) ist eine besondere Maltechnik, eine traditionelle Zeichen – und Maltechnik der australischen Aborigines. Sie ist sehr erdverbunden, farbenfroh und spirituell – tief verbunden mit der Natur. Legenden und altem Wissen. Die Dot Paintings entstehen aus Meditation und Didgeridoo – Klängen heraus. Fantasie, Gefühle, und Träume realisieren sich und entwickeln ihre eigene Magie. Farben, in Kombination mit verschiedenen Symbolen, verleihen den Bildern eine natürliche, schöpferische Kraft, dessen persönliche Bedeutung nur der Künstler kennt.

Die Naturfotografien laden ein, die Natur in seiner ganzen Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit zu erleben. Ungewöhnliche Einsichten erhält die Künstlerin durch bewusste Wahrnehmungen kleinster Details, sowie durch kreative und experimentelle Bearbeitung der Fotografien.
Die Naturaufnahmen laden zu meditativen Pausen im Alltag ein, zu träumen und zu entspannen.
Traumzeit und Traumpfade sind die Verbindung zwischen innerer und äußerer Natur.

ReasonDance by Dorian Walter
Eine akustische Reise durch die Landschaft ursprünglicher Klänge

“ReasonanDance” ist eine sowohl musikalische als auch Klang – performative Reise.
Zum Einsatz kommen vor allem archaische Instrumente wie Monochord, Handpan, Kalimba, Schamanentrommel und Gong, aber auch elektronische Klänge und Gesang.
“ReasonanDance” entsteht unter dem Einfluss von schamanischer Tradition und Klangtherapie als individuell improvisierte Performance.
Sie integriert die Einflüsse des Publikums, die akustischen Qualitäten des Raumes und den Zeitaspekt.

Vernissage am 11.2.2018, 16 Uhr, Ausstellung 12.2. - 8.4.2018
 

Zurück